top of page
  • AutorenbildMSC

HORST ZAHN ARENA

Anlässlich des 10. Todestages im Vereinsjubiläumsjahr 2023 (65. Jahre / 1958-2023) hat sich der Vorstand zu Beginn des Jahres hierzu entschieden, das Andenken an den Gründungsvater und langjährigen 1. Vorsitzenden Horst Zahn.

Wie kaum ein anderer hat der langjährige MSC-Vorsitzende dafür gesorgt, dass Diedenbergen überregional und sogar international Bekanntheit erlangte. Die Erfolgsgeschichte des Vereins ist untrennbar mit dem Namen Horst Zahn verbunden, der in der Motorsport-Szene auch als „Speedway-Papst“ bekannt war. Mehr als drei Jahrzehnten an der Spitze des Vereins haben ihn, den Verein und Diedenbergen geprägt.

Horst Zahn gehörte zu den Gründungsmitgliedern, die 1958 den MSC Diedenbergen aus der Taufe hoben. Er selbst war zu diesem Zeitpunkt bereits einige Jahre aktiver und erfolgreicher Grasbahn- und Gespannfahrer. Anfang der 60er Jahre übernahm Zahn den Vorsitz des MSC Diedenbergen. Er war mit seinen vielen Mitstreitern treibende Kraft beim Bau der Speedwaybahn, die 1974 eingeweiht werden konnte, sowie des 1983 fertiggestellten Clubheims. Ab 1976 startete der MSC Diedenbergen in der Speedway-Bundesliga. 1985 wurde Diedenbergen erstmals Deutscher Meister, und die folgenden Jahre waren mit zahlreichem Titel die erfolgreichsten der Vereinsgeschichte. 1993, nach mehr als drei Jahrzehnten an der Spitze des Vereins, gab Horst Zahn das Amt des Ersten Vorsitzenden ab. Er blieb „seinem“ MSC allerdings als Sportleiter erhalten und war noch Jahre lang engagiert im Einsatz.

Noch heute gibt es kein Gespräch über den MSC Diedenbergen in dem sein Name nicht genannt wird. Seinem Lebenswerk wollen wir mit der Arena-Umbenennung den angemessenen Respekt und sein Andenken stets in gute Erinnerung wahren.

Wir freuen uns über den Segen von Christel und Tanja und sagen Danke, dass ihr der Idee und weiteren Umsetzung stets positive begleitet habt!

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page